• Abnehmen & Ernährung

Bodyanalyzer - Wie fit und gesund sind Sie wirklich?

 

 

Was bringt eine Körpersegmentanalyse?

Wer erfolgreich trainieren möchte, egal ob das Ziel Muskelaufbau oder Abnehmen heißt, muss nach Plan vorgehen. Dazu braucht es einen gut ausgebildeten Fitness Coach und messbare, sinnvolle Messergebnisse.

Auf der einen Seite müssen Ernährung und Sport koordiniert werden. Auf der anderen Seite sollten u.a. die Werte wie Gewicht und Körperfettanteil, die sich während des Trainings und einer Ernährungsumstellung verändern, öfter kontrolliert werden, damit vom Trainer flexibel auf die körperliche Reaktion reagiert werden kann.

Nur so kann sicher gestellt werden, dass eine optimale Trainingssteuerung gewährleistet ist.

Was wird bei der Messung bestimmt?

Es werden unterschiedliche Werte im Körper gemessen:

Der Körperfettanteil
Er gibt Auskunft über die Fettmenge im Verhältnis zum Körpergewicht. So kann individuell ermittelt werden, ob Unter-, Normal-, Übergewichtig, oder Fettleibigkeit vorliegt.

Der totale Körperwasseranteil
Hier erhält der Trainer Auskunft über den gesamten prozentualen Anteil von Flüssigkeit im Körper.

Ermittlung des Grundumsatzes
Der Bodyanalyzer kann außerdem den Grundumsatz (BMR = Basal Metabolic Rate) per Standardgleichung berechnen. Nun weiß der Trainer, wie viel Energie Ihr Körper mindestens benötigt.

Wie funktioniert die Messung?

Der Bodyanalyzer funktioniert mit der so genannten Bioelektrischen Impedanz-Analyse (BIA). Hierbei wird ein schwaches Signal über vier Elektroden auf der Trittfläche und zwei Handelektroden durch den Körper gesendet. Da Muskelgewebe einen hohen Wasseranteil hat und Fett im Gegensatz wenig Wasser enthält, wird das Signal mit unterschiedlichem Widerstand geleitet.

Dieser Widerstand (Impedanz) wird mit Faktoren wie Geschlecht, Körpergröße und Alter in einer Formel zu Berechnung der verschiedenen Analysegegenstände verwendet.

gastbild

Wir laden Sie ein!

ZUM PROBETRAINING
Icon fb
Instagram transparent